Heiligabend

Juli 25, 2021 5:55 pm Veröffentlicht von

In dem 2019 mit dem INTHEGA-Preis gekrönten und politisch brennend aktuellen Stück gibt es nicht in einer einzigen Minute das im Titel suggerierte besinnliche Friedensfest: 22.30 Uhr, 24. Dezember. Eine Frau, ein Mann, ein Verhör. Der Mann vermutet, dass die Frau und ihr Ex-Mann um Mitternacht einen terroristischen Anschlag planen. Die Frau ist Philosophiedozentin und behauptet, dass die auf ihrem konfiszierten Laptop gefundenen Texte Material für ein Seminar sind. Die Zeit läuft … Kehlmanns Stück ist spannend, hochpolitisch und stellt Fragen, die zum Weiterdenken zwingen, weil sie nicht einfach und nicht eindeutig zu beantworten sind.

Kategorisiert in: Allgemein

Dieser Artikel wurde verfasst von Rainer Bertsch